+43 (0)5576 76705       office@labworld.at

Mörsermühle POWTEQ MG200

Die Mörsermühle MG200 wird zum Mahlen, Homogenisieren und Mischen einer breiten Palette von Feststoffen, im trockenen, nassen oder kryogenem Zustand verwendet.

Anwendungsbeispiele
Asche, Böden, chemische Produkte, Drogen, Gewürze, Hefezellen, homöopathische Materialien, Kakaobruch, Kohle, Koks, Lebensmittel, Nüsse, Ölsaaten, Pflanzenteile, pharmazeutische Produkte, Salze, Schlacke, Silikate, Zementklinker, Ziegel, …

Vorteile

Arbeitsprinzip
Das zu bearbeitende Material wird über die obere Zuführung durch die Öffnung im Einlassdeckel in den Pulverisierungsbereich zwischen Mörser und Stößel eingebracht. Das Material wird zwischen Stößel und Mörserschale pulverisiert und gleichzeitig vermischt. Um den notwendigen Druck für die gewünschte Endfeinheit und das Bruchverhalten der zu präparierenden Probe abzustimmen, kann der MG200 über eine Justierschraube mit Millimeterskalierung eingestellt werden. Das Gerät bietet eine variable Drehzahleinstellung von 50 bis 130 U/min und sorgt somit mit dem justierbaren Abstreifer für eine homogene Vermahlung und für reproduzierbare Ergebnisse. Kein anderes  Mahlsystem ist leichter zu reinigen als die Mörsermühle. Nach Beendigung des Mahlvorganges können Mörser und Stößel mit Hilfe eines Bajonettverschlusses entnommen und gereinigt werden.

Mahlen – Homogenisieren – Pulverisieren
Die Mörsermühle ist die eine optimale Maschine in der Probenvorbereitung. Dieses System eignet sich für das Feinmahlen jeder beliebigen Trockensubstanz, sowie für Suspensionen mit unterschiedlichen Viskositäten vor der Analyse, Qualitätskontrolle und Materialprüfung. Es eignet sich hervorragend für die Homogenisierung von Cremes und Pasten. Typischerweise können Proben mit einer Zufuhrgröße von bis zu 8 bis 10 mm und einer Gesamtmenge von bis zu 200 ml (Volumen je nach Merkmal der Proben) auf bis zu 10 bis 20 μm gemahlen werden.

Hoher Bedienkomfort und maximale Sicherheit
Maximale Mahlleistung und maximale Sicherheit stehen bei POWTEQ Mahlmaschinen an erster Stelle. Aufgrund eines integrierten Sicherheitsschalters kann die Maschine nur gestartet werden, wenn die Abdeckung „Easy Lock Cover“ geschlossen ist. Der „Einstellmechanismus“ ermöglicht die einfache und schnelle Einstellung und Feineinstellung. Die Abdeckung sowie das Gehäuse der MG200 sind aus massivem Stahl gefertigt. Das ergonomische Design der Maschine und der Frontplatte ermöglicht eine einfache und problemlose Einstellung aller Arbeitsparameter.

Justierbarer Stössel
Mit Hilfe der Rotationskonstruktion kann der Stößel durch Drehen des Griffs geringfügig in der horizontalen Position eingestellt werden. Die Bedienung ist einfach, der Abstand zwischen Mörser und Stößel ist einstellbar, wodurch die Qualität der Probenvorbereitung garantiert wird. In Anbetracht der Anforderung, dass die Feinheit von dem Stößeldruck abhängig ist und die Probenvorbereitung jederzeit suspendiert werden kann, kann der einstellbare Druck der Vorrichtung an der Oberseite der Maschine eine leichte Längsbewegung des Stößels gewährleisten, um den Stößel und den Mörser in dem Abstand zwischen dem Längsabstand einzustellen. Die Position des Schabers zwischen Mörser und Stößel ist einstellbar, um sicherzustellen, dass sich die Probe während des Mahlvorgangs gleichmäßig vermischt die Qualität der Probenvorbereitung verbessert wird. Die Einstellung ist einfach.

Technische Daten

Zerkleinerungsprinzip Druck, Reibung
Aufgabekorngröße 8 – 10 mm
Endfeinheit 10 – 20 μm
Aufgabenmenge 10 – 200 ml
Motorgeschwindigkeit 50 – 130 rpm
Einstellung Mahldauer digital, 00:00:01 to 99:59:59, endlos
Abmessungen(BxTxH) 400x460x480mm
Gewicht 34kg

 

Impressum