+43 (0)5576 76705       office@labworld.at

Bestimmung des Ballaststoffgehalts von Lebensmitteln

Ballaststoffe spielen eine wichtige Rolle in der menschlichen Ernährung. Der Ballaststoffgehalt wird für gewöhnlich mittels der klassischen AOAC 985.29 Gesamtballaststoffanalyse (die sogenannte Prosky Methode) und die AOAC 991.43 Gesamtballaststoffanalyse (anwendbar bei der Bestimmung des Gesamtballaststoffgehalts in Getreide, Bohnen, Gemüse und Früchten und entspricht dem deutschen “Amtliches Untersuchungsverfahren L00.00-18 für die Bestimmung des Gesamtballaststoffgehaltes” gemäß § 64 LFGB) bestimmt.

Beide Methoden setzten die Probe einer Reihe von enzymatischen Aufschlüssen aus, die den echten Verdauungsprozess simulieren, der im menschlichen und tierischen Verdauungstrakt stattfindet. Sie berechnen die unverdauten Überreste, die am Ende der Analyse übrig sind.

behrotest Filtrationseinheit EN 6-V
Die Filtrationseinheit EN 6-V führt die letzte Filtrations- und Spühlphase durch, die von der enzymatischen Methode zur Bestimmung von Ballaststoffen benötigt werden.

  • Praktische Zu- und Entnahme von max. 6 behrotest® Filtertiegel
  • Platzsparende Apparatur: Perfekte Maße für jeden herkömmlichen Labortisch
  • Einfache Absaugung der Probe in die vorgesehenen Sammelflaschen
  • Niedrige Filtrationszeiten: behrotest Membranvakuum-pumpe, mit hoher chemischer Beständigkeit, für die Ar-beitserleichterung bei der Filtration und Spülung
  • Glastrichter erleichtern das Einführen von aufgeschlossenen Proben und Lösemitteln in die Apparatur.

Kombiniert mit dem behrotest Schüttelwasserbad SWB 26 reduziert die behrotest® EN 6-V die benötigte Zeit im Vergleich zum manuellen Vorgang erheblich

behrotest Schüttelwasserbad SWB 26
Das behrotest Schüttelwasserbad SWB 26 dient der Simulation von enzymatischem Aufschluss, genau nach den Methoden. Durch den mehrfachen Aufschluss der Probenkopien/-duplikate bei vorgegebenen Temperaturen unter der Verwendung verschiedener Enzyme (a-Amylase für die Gelatinisierung, Protease um Proteine zu entfernen, Amyloglucosidase um Stärke zu entfernen). Ununterbrochenes und gleichmäßiges Proben-Mischen (Schütteln) gewährleistet, dass die Probe nicht überhitzt.

Technische Daten:

Typ EN 6-V SWB 26
Artikelnummer B00720183 B00659300
Breite (in cm) 80.00 37.00
Tiefe (in cm) 41.50 39.00
Höhe (in cm) 38.00 29.00
Gewicht (in kg) 23.00
Temperatur-Einstellbereich 5 °C bis 99 °C
Schüttelgeschwindigkeit 50 bis 200rpm
Temperaturstabilität ±0.1 °C